|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

Pressemitteilung:

03. Juni 2006

Ausbildungsplätze schaffen!

Jürgen Kucharczyk, MdB
Jürgen Kucharczyk, MdB
Der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk äußert sich besorgt zu den prekären neuen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit zum Ausbildungsmarkt:

„Wir müssen Jugendlichen durch eine geeignete Ausbildung eine berufliche Perspektive geben und dürfen nicht warten, bis sich die Perspektivlosigkeit in sozialen Sprengstoff verwandelt. Junge Menschen brauchen eine verlässliche Plattform, auf der sie planen können und berufliche Perspektiven entwickeln.

Der aktuelle Bericht zum Ausbildungspakt zeigt auf, dass nur im Jahr 2004 mehr Ausbildungsplätze als benötigt zur Verfügung gestellt wurden. Der Grund dafür liegt vornehmlich in der rückläufigen Bereitschaft und Kapazität der Betriebe, auszubilden. Dennoch haben auch und gerade die Betriebe eine Verantwortung, jungen Menschen eine berufliche Zukunft zu ermöglichen. In wenigen Jahren wird ein Fachkräftemangel kaum zu vermeiden sein. Dann werden sich diese Betriebe mit Forderungen an die Politik wenden, während viele Jugendliche ihrer Chance auf Ausbildung und Erlernung eines Berufes beraubt wurden. Im bergischen Städtedreieck sind die Betriebe bereits aktiv geworden. Leider reichen diese Bemühungen derzeit nicht aus. Deshalb müssen wir alle jetzt anpacken, um jungen Menschen eine Chance zur Ausbildung zu geben.

Dabei ist der fragwürdige Vorschlag einer Kürzung der Ausbildungsvergütung der falsche Weg. Einerseits wird von den Jugendlichen immer wieder Flexibilität und Mobilität erwartet, andererseits soll ihnen der in vielen Branchen eh schon karge Lohn noch weiter beschnitten werden.

Ich habe mich deshalb bereits mit einem Appell für mehr Ausbildungsplätze an die örtliche IHK und die Kreishandwerkerschaften gewandt.“