|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

Hauptnavigation

Unterwegs im Wahlkreis

"Man muss die jungen Menschen an ihrer Neugier packen!"

'BIOTechnikum' in Solingen am 26. / 27. 02. 2009. Foto: FLAD&FLAD COMMUNICATION GMBH, Heroldberg.
Jürgen Kucharczyk, MdB und die projektbegleitende Wissenschaftlerin Dr. Helle Tappe.
'BIOTechnikum' in Solingen am 26. / 27. 02. 2009. Foto: FLAD&FLAD COMMUNICATION GMBH, Heroldberg.
"Man muss die jungen Menschen an ihrer Neugier packen!"
Am 27. Februar 2009 war der bergische Bundestagsabgeordnete zu Gast im „BIOTechnikum. Leben erforschen – Zukunft gestalten“. Die Informationskampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) machte Halt in Solingen.

Solinger Schülerinnen und Schülern bot das „BIOTechnikum“ in Zusammenarbeit mit dem Bergischen Schul-Technikum (BeST) und der August-Dicke-Schule in der mobilen Erlebniswelt im Hof des Gymnasiums außergewöhnliche Einblicke in die Biotechnologie. Daneben war die breite Öffentlichkeit eingeladen, sich in dem doppelstöckigen Truck über die Forschung in der modernen Biotechnologie in Deutschland, ihre Anwendungen und Berufschancen zu informieren.

Während des kommentierten Ausstellungsrundgangs mit Schülerinnen und Schülern der August-Dicke-Schule und den begleitenden Wissenschaftler Dr. Hella Tappe (Diplom-Biologin) und Dr. Niklas Nold (Diplom-Biologe) boten sich nicht nur Jürgen Kucharczyk faszinierende Einblicke.

„Diese Initiative ist sehr wichtig und ich bin beeindruckt, mit welcher Vielfalt und Kreativität die Biotechnologie den Schülerinnen und Schüler vorgestellt wurde. Die Bedeutung von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nimmt stetig zu. Die jungen Menschen kommen durch das BIOTechnikum frühzeitig mit Biotechnologie auch als Berufsfeld in Kontakt. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich einige der jungen Besucherinnen und Besucher nach den praktischen Einblicken und dem ausführlichen Dialog nun tatsächlich Biotechnologie als Teil ihrer eigenen beruflichen Zukunft vorstellen können!“ so Kucharczyk nach seinem Besuch.

Sein Dank gilt Monika Schneider, Schulleiterin der August-Dicke-Schule und der Lehrerin Dr. Kirsten Jehmlich, auf deren Engagement hin, das BIOTechnikum in Solingen Halt machen konnte.