|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

Hauptnavigation

Unterwegs im Wahlkreis

Diskussion machte "die Runde"

Kucharczyk beim CVJM-Seniorenkreis in Remscheid am 27. August 2008.
Eine große Runde! - Das freute Gast wie Gastgeber, Abgeordneter und Einladender.
Kucharczyk beim CVJM-Seniorenkreis in Remscheid am 27. August 2008.
'Soziale Marktwirtschaft oder bereits Raubtierkapitalismus?' - Diese Frage bestimmte den Abend.
Kucharczyk beim CVJM-Seniorenkreis in Remscheid am 27. August 2008.
'Vortragende und Zuhörer gleichermaßen' - Jürgen Kucharczyk, MdB und Herr Baer, CVJM-Seniorenkreis.
Der bergische Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk war am Mittwoch, 27. August 2008 Gast beim Seniorenkreis des "Christlichen Vereins Junger Menschen" in Remscheid. Auf Einladung des CVJM-Seniorenkreises referierte Kucharczyk über die sozialdemokratische Politik im Deutschen Bundestag.

"Ist die soziale Marktwirtschaft noch sozial?" – unter dieses Motto hatte der Einladende, Herr Baer, den Diskussionsabend gestellt. Angesichts von sog. 'Nullrunden', Kaufkraftverluste für Arbeitnehmer und insbesondere für Rentner sowie Fällen von Steuerhinterziehung bei sog. 'Top-Verdienern' stellte er die Frage: "Befinden wir uns mittlerweile im Raubtierkapitalismus?"

Mit dieser Frage leitete er zum Gast des Abends, dem heimischen Bundestagsabgeordneten Jürgen Kucharczyk, über. Dieser referierte zu den Themen 'soziale Sicherung', Gesundheit, Pflege und Arbeitsmarkt. Er unterstrich dabei mehrmals die Bedeutung "Würde" im Zusammenhang mit Pflege, Altern und Arbeiten. Hierzu gehöre das sozialdemokratische Selbstverständnis, dass: "Jemand, der einen ganzen Monat einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgeht, am Monatsende auch hiervon leben können muss!" In diesem Zusammenhang unterstrich er die sozialdemokratische Forderung nach sog. 'Mindestlöhnen'. "Es kann,", so der Abgeordnete, "nicht Aufgabe der Solidargemeinschaft sein, für nicht zum Leben reichende Löhne einzuspringen!"

Die sich an den Vortrag anschließende Diskussion unter den zahlreich erschienenen Mitgliedern des CVJM-Seniorenkreises und dem bergischen Bundestagsabgeordneten verlief alles andere als schleppend. Die Diskussion begann bei kommunalpolitischen Fragen („Ein Kreisverkehr für die Kreuzung Vieringhausen!“) und endete bei den Auswirkungen der „globalen Marktwirtschaft“ und machte so – im wahrsten Sinne des Wortes: „die Runde“.