|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

Hauptnavigation

Unterwegs im Wahlkreis

"Jürgen, ich brauche deine Unterstützung!"

Diskussion zu den 'Schattenseiten des Sports' am 09. September 2008 in Solingen.
'Die Politik ist auch für die Probleme des Sports verantwortlich.' - Jürgen Kucharczyk, MdB und Dagmar Freitag, MdB.
Diskussion zu den 'Schattenseiten des Sports' am 09. September 2008 in Solingen.
'Es macht Sinn, sich für den Sport zu engagieren.' - Ein Blick in das voll besetzte Café 'StückGut'.
Diskussion zu den 'Schattenseiten des Sports' am 09. September 2008 in Solingen.
'Der Sport lehrt zu gewinnen, der Sport lehrt zu verlieren - man lernt fürs Leben!' - Thomas Becker, ehemals aktiver Profisportler.
Diskussion zu den 'Schattenseiten des Sports' am 09. September 2008 in Solingen.
'Dabei sein ist doch nicht alles!' - Nicht nur das Podium, sondern auch die Gäste diskutierten mit.
Diskussion zu den 'Schattenseiten des Sports' am 09. September 2008 in Solingen.
'Ein Geschenk im XXL-Format!'
Unter dem Motto "Olympischer Geist und Sport – zwischen Anspruch und Wirklichkeit" lud die SPD-Bundestagsfraktion am 09. September 2008 zu einer Diskussionsveranstaltung ins Café "StückGUT" in den 'Südpark' in Solingen ein. Im Scheinwerferlicht des Interesses stand dieses Mal die 'Schattenseite' des Sports: Doping. Ziel dieser Veranstaltung war, die Initiativen der SPD im Bereich der Sportpolitik im Deutschen Bundestag vorzustellen.

In seiner Begrüßung hob der bergische Bundestagsabgeordnete die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft hervor. Angesichts von rund 27 Mio. Menschen, die in Sportvereinen Mitglied sind sowie 6 Mrd. Euro an Sportförderung, die der Sport seitens des Bundes, der Länder und vor allem von den Kommunen erhalte, müsse sich die Politik auch um die 'Schattenseiten' des Sports kümmern, denn „Doping zerstört den Sport, zerstört all das, was fasziniert und gesellschaftlich Wirkung zeigt.“

Als Fachfrau war die sportpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Dagmar Freitag, MdB nach Solingen gekommen, um über sozialdemokratische Initiativen aus dem Bereich des Sports im Deutschen Bundestag zu berichten. Eine herausragende Rolle nehme hier die Bekämpfung des Dopings ein. Sie machte unmissverständlich deutlich, dass Doping strafrechtlich verfolgt werden müsse. „Hierdurch wird die Autonomie des Sports nicht eingeschränkt!“

Im Rahmen einer Podiumsrunde diskutierten Jürgen Kucharczyk und Dagmar Freitag mit dem Präsidenten des Solinger Sportbundes Hartmut Lemmer, dem Vorsitzenden des Solinger Sportausschusses, Ernst Lauterjung sowie Thomas Becker, mehrfacher Weltmeister und Olympia- Bronzemedaillengewinner von 1996 im Kanu- Slalom. Guido Radtke, Sportredakteur der Solinger Morgenpost, moderierte die Diskussion.

Weitere Initiativen der SPD-Bundestagsfraktion zielen darauf ab, Sportlerinnen und Sportlern nach Beendigung ihrer Profilaufbahn eine Perspektive zu bieten. „Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion die Initiative ergriffen, welche die Vereinbarkeit von Hochleistungssport und Ausbildung zum Ziel hat.“

Für die Idee, an der Sporthochschule Köln ein Forschungsprojekt für effektivere Trainingsmethoden einzurichten, warb Freitag beim Fraktionskollegen Kucharczyk an diesem Abend um Unterstützung. „Jürgen sitzt in Fraktionssitzungen nicht nur hinter mir, er steht auch oft bei politischen Vorhaben hinter uns Sportpolitikern der SPD-Bundestagsfraktion!“ so Dagmar Freitag. Diese Aussage erntete den Beifall der mit über 40 Besucherinnen und Besuchern gut besuchten Veranstaltung.