|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode
Meldungsarchiv

Pressemitteilung:

04. Mai 2007

Austausch zwischen Politik und Wirtschaft

Kucharczyk Gastgeber der Wirtschaftsjunioren
Rund 180 Bundestagsabgeordnete haben in der kommenden Woche Besuch aus der Wirtschaft. Im Rahmen des "Know-how-Transfers" werden sie für eine Woche ein Mitglied der Wirtschaftsjunioren, mit 10.000 Mitgliedern Deutschlands größtem Verband junger Unternehmer und Führungskräfte, als Kurzzeitpraktikant in ihrem Büro zu Gast haben. Der Bergische Bundestagsabgeordnete stellt auch einen Platz zur Verfügung. "Ich begrüße es sehr, dass die Wirtschaftsjunioren diesen engen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik suchen und organisieren", sagt Jürgen Kucharczyk, der zum 1. Mal an dem Programm teilnimmt. Bei ihm zu Gast ist Alexander Lampe von den WIJU. "Mich interessiert vor allem, wie jemand aus der Wirtschaft, der vielleicht selbst ein Unternehmen aufgebaut hat, unsere Arbeitsabläufe sieht", sagt Jürgen Kucharczyk. Im Gegenzug statten die teilnehmenden Politiker ihren Praktikanten einen Besuch in deren Unternehmen ab.
weiter

Pressemitteilung:

10. Mai 2007
Aktionsplan der Bundesregierung für Ernährung und Bewegung

Für ein Mehr an gesundem Essen und Bewegung

Kucharczyk unterstützt Maßnahmen der Bundesregierung und der Koalitionsfraktionen
Zum Aktionsplan der Bundesregierung für Ernährung und Bewegung sowie zum Antrag der Koalitionsfraktionen erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Derzeit sind in laut aktuellen Studien ca. 1,9 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland übergewichtig oder stark übergewichtig. Das ist eine alarmierende Zahl, die betroffen macht und zum Handeln auffordert.
weiter

Pressemitteilung:

11. Mai 2007

Kucharczyk freut sich über Remscheider Mehrgenerationenhaus

"Starke Leistung für jedes Alter"
Jürgen Kucharczyk, MdB
Zur feierlichen Eröffnung des Mehrgenerationenhauses „Haus Lindenhof“ am morgigen Tag in Remscheid-Honsberg erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Unter dem Motto „Starke Leistung für jedes Alter“ hat die Bundesregierung das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser im Oktober 2006 gestartet. Bis zum Jahre 2010 sollen deutschlandweit 439 Projekte entstehen. Aus über 900 Initiativen, die sich beworben haben, befindet sich das „Haus Lindenhof“ unter den ersten 200 Projekten, die gefördert werden.
weiter

Meldung:

Solingen, 22. Mai 2007
Einladung zum Politischen Pfingstgespräch

Franz Müntefering kommt am Freitag nach Höhscheid

Diskussion zu den Themen Familie, Beruf und Freizeit
Bundesminister Franz Müntefering MdB
Auf Einladung des bergischen Bundestagsabgeordneten Jürgen Kucharczyk und des SPD-Unterbezirks Solingen kommt Bundesminister Franz Müntefering MdB am kommenden Freitag, 25. Mai 2007 nach Solingen-Höhscheid. Er wird dort im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung gemeinsam mit dem Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Solingen, Dr. Hans-Joachim Müller-Stöwer und Jürgen Kucharczyk MdB zu den Themen Familie, Beruf und Freizeit diskutieren.
weiter

Meldung:

22. Mai 2007

Faire Steuern für Deutschland

Erläuterungen und Ziele zur Reform der Unternehmensteuern 2008
Lothar Binding und Jürgen Kucharczyk auf der Funktionärskonferenz zur Unternehmenssteuerreform.
Ein gerechtes UND einfaches Steuersystem gebe es nicht - so beginnt das Vorwort einer Broschüre zur geplanten Reform der Unternehmensteuer für das Jahr 2008. Auf einer Funktionärskonferenz Anfang Mai erläuterte der Heidelberger Bundestagsabgeordnete Lothar Binding auf Einladung des bergischen Bundestagsabgeordneten Jürgen Kucharczyk auf einer Funktionärskonferenz erläuterte die Ziele dieser Reform.
weiter

Pressemitteilung:

23. Mai 2007

Kucharczyk begrüßt Konsens zum Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz

"Durchbruch bringt Deutschland ein gutes Stück voran!"
Jürgen Kucharczyk am Rednerpult des Deutschen Bundestages
Zur aktuellen Diskussion zum Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz erklärt der bergische Bundestagsangeordnete Jürgen Kucharczyk:

"Der Durchbruch beim Ausbau der Kinderbetreuung bringt Deutschland ein gutes Stück voran. Es ist gut, dass wir nach langwierigen Diskussionen mit der CDU/CSU diese überzeugen konnten. Der Rechtsanspruch für einen Betreuungsplatz soll ab 2013 gelten. Er bedeutet bessere Bildungschancen für unsere Kinder und für die Eltern endlich die Möglichkeit, Familie und Beruf zu vereinbaren. Er bedeutet aber auch schon heute kontinuierlich darauf hinzuarbeiten und die entsprechenden Plätze in den Städten zu realisieren.
weiter

Meldung:

29. Mai 2007
Unterwegs im Wahlkreis

"Wenn Sozialdemokraten regieren, ist das gut fürs Ehrenamt!"

Bundesminister Franz Müntefering sprach in Höhscheid
Beim Solinger Pfingtgespräch mit Franz Müntefering am 25. Mai 2007.
Am 25. Mai sprach der Vizekanzler und Bundesminister für Arbeit und Soziales, Franz Müntefering, auf Einladung des bergischen Bundestagsabgeordneten Jürgen Kucharczyk und von Ernst Lauterjung, Vorsitzender des Sportrings Solingen-Höhscheid-Widdert von 1880 e.V. und Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Solingen, im Festzelt auf dem Sportgelände der SG Höhscheid im Rahmen deren Pfingstturniers.
weiter

Pressemitteilung:

31. Mai 2007

Keine Begrenzung des Kindergeldbezuges mit der SPD!

Kucharczyk: Unhaltbare Benachteiligung von jungen Erwachsenen
Über die Schulter geguckt: der bergische Abgeordnete Kucharczyk und Landesminister Laumann
Zu der Diskussion innerhalb der CDU/CSU, den Bezug von Kindergeld möglicherweise auf 18 Jahre zu begrenzen und dafür in den ersten sieben Lebensjahren auszubauen, äußert sich der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Diese unhaltbare Benachteiligung von jungen Erwachsenen ist mit der SPD nicht zu machen. Für viele junge Menschen sind die Kindergeldzahlungen eine wichtige Voraussetzung, um eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren zu können. Und das ist gut und richtig so. Für den einzelnen, aber auch für die ganze Gesellschaft. Denn wir brauchen mehr gut ausgebildete junge Menschen - und nicht weniger.
weiter