|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode
Meldungsarchiv

Pressemitteilung:

05. März 2007
Beispielhaftes Miteinander von Schulen und kulturellen Partnern fördern

Kucharczyk fordert Vereine zur Teilnahme am Kooperationswettbewerb MIXED UP auf

Keine Begrenzung auf Träger kultureller Angebote
"Kultur macht Schule"
„Bereits zum dritten Mal wird von der in Remscheid ansässigen Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V. der Preis für gelungene Kooperationen, MIXED UP, im Bereich der kulturellen Kinder- und Jugendbildung unter Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Ursula von der Leyen vergeben“, freut sich der bergische SPD- Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk.
weiter

Pressemitteilung:

08. März 2007

Antidiskriminierungsstelle des Bundes nimmt Arbeit auf

Der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk freut sich über die Einrichtung der Antidiskriminierungsstelle des Bundes in Berlin:

„Mit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eingerichtet. Dort sind 18 Mitarbeiter darum bemüht, Anfragen und Beschwerden aus dem gesamten Bundesgebiet entgegenzunehmen und sich für die Einhaltung des neuen Gesetzes einzusetzen.
weiter

Pressemitteilung:

10. März 2007

Kucharczyk stimmt gegen Tornado-Entsendung nach Afghanistan

Zu seiner Ablehnung eines Einsatzes von deutschen Recce-Tornados in Afghanistan erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Seit über fünf Jahren ist die Bundesrepublik Deutschland aktiv am Aufbau von staatlichen und gesellschaftlichen Strukturen sowie in verschiedenen Bereichen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit in Afghanistan engagiert. Seit Ende 2001 war Deutschland führend am Prozess zum Aufbau rechtsstaatlicher und demokratischer Ordnung beteiligt und hat dazu drei internationale Afghanistan-Konferenzen organisiert. Die Bundeswehr leistet seit Beginn des internationalen Engagements im Rahmen eines UN-Mandates (ISAF) einen mit unserer zivilen Unterstützung vernetzten, wichtigen Beitrag zur militärischen Absicherung des Stabilisierungs- und Wiederaufbauprozesses in Afghanistan.
weiter

Pressemitteilung:

12. März 2007

Heimisches Projekt 50 e.V. stellte sich im Bundesministerium vor

Der Bundesvorstand des "Projekts 50" zur Förderung brachliegender Fähigkeiten stellte seinen Verein im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) vor. Staatssekretär Rudolf Anzinger zeigte sich beeindruckt von der Idee der Projektgründer und Vorstände Rudolf Steingrüber und Klaus Topfstedt: Durch gegenseitige Hilfe und Beratung werden über 50-jährige Arbeitssuchende in die Lage versetzt, einen beruflichen Neuanfang zu starten und werden bei diesem fachkundig unterstützt. Staatssekretär Anzinger versprach, sich mit seinen Möglichkeiten für das Projekt 50 einzusetzen.
weiter

Pressemitteilung:

14. März 2007

Der Stärkste hilft den Schwächsten

Kucharczyk bei Neujahrsempfang der Deutschen Kinderhilfe
Auf einem Empfang der Deutschen Kinderhilfe traf Jürgen Kucharczyk auf den russischen Profiboxer und Schwergewichtsweltmeister Nikolai Valuev, der die Patenschaft für das Frühchenprojekt des Vereins übernommen hat. Der populäre Sportler, wegen seiner 2,13 m Körpergröße auch als russischer Riese bekannt, hofft durch seine Patenschaft, die Öffentlichkeit für das Thema Frühgeborene zu sensibilisieren. Das Frühchenprojekt unterstützt und begleitet die Eltern der frühgeborenen Mädchen und Jungen auf der Station bis zur Entlassung des Kindes aus der Klinik. "Diese psychosoziale Beratung der Eltern ist immens wichtig und hilft letzten Endes dem Kind", so Kucharczyk. Es freue ihn, dass der starke Nikolai Valuev durch seine Patenschaft die Schwächsten unterstützt.
weiter

Pressemitteilung:

23. März 2007

Partizipation von Kindern und Jugendlichen stärken

Sechste Rede vor dem Deutschen Bundestag
Jürgen Kucharczyk am Rednerpult des Deutschen Bundestages
In seiner sechsten Rede vor dem Deutschen Bundestag erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk zum Antrag der Bündnis 90/Die Grünen „Partizipation von Kindern und Jugendlichen stärken“:

„Für mich unverständlich fordert die Fraktion der Grünen eine generelle Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Diese Form der Partizipation bindet junge Menschen nicht an die aktive Mitgestaltung unserer Gesellschaft und lindert erst recht nicht die Politikverdrossenheit eines großen Teils der Bevölkerung über die Kommunalwahlen hinaus! Die Zahlen aus den Bundesländern sprechen eine deutliche Sprache: der Anteil 16- bis 18jähriger, die von einer Absenkung direkt betroffen wären, liegt lediglich zwischen 2 und 4%! Ich lehne eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre außer bei Kommunalwahlen bei Landtags-, Bundestags- und Europawahlen, wie Die Bündnis/Grünen es fordern, ab.
weiter

Pressemitteilung:

28. März 2007

Alkoholexzesse von Jugendlichen verhindern!

Stellungnahme zum sogenannten "Koma-Saufen"
Zu der deutlichen Zunahme von Fällen so genannten „Koma-Saufens“ positioniert sich der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Im heutigen Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurden die Auswirkungen von so genannten Flatrate-Parties und dem zunehmenden Alkoholkonsum Jugendlicher diskutiert. Fraktionsübergreifend herrscht eine breite Einigkeit darüber, dass das „Koma-Saufen“ eine äußerst gefährliche Entwicklung darstellt.

Durch die konsequente Anwendung bereits bestehender gesetzlicher Anwendung könnten die schweren Gesundheitsschäden, die Jugendliche durch ihren übermäßigen Alkoholkonsum auf den Flatrate-Parties erleiden, verhindert werden.
weiter

Pressemitteilung:

28. März 2007

Kucharczyk fordert VRR und Landesregierung zur Stärkung des Bergischen Eisenbahnringes auf

Erklärung zu möglichen Einschnitten und Veränderungen auf der S-Bahn Linie S7
Zu dem möglichen Einschnitt und Veränderungen auf der Strecke der S-Bahn-Linie S 7 zwischen Solingen-Ohligs und Düsseldorf-Flughafen erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

„Die drohende Reduzierung des Öffentlichen Schienen-Personennahverkehrs ÖSPNV durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und die CDU/FDP-regierte Landesregierung ist im Interesse der im Bergischen Städtedreieck lebenden Menschen nicht hinzunehmen. Es wird von höchster Ebene versucht, dem Bergischen Ring die Wichtigkeit für die Zukunft der drei bergischen Großstädte abzusprechen. Wenn die Landesregierung nicht mehr ausschließlich das Ruhrgebiet und die Rheinschiene bevorzugen will, dann muss hier „Butter bei die Fische“ und nicht das Schwarzer-Peter-Spiel betrieben werden.
weiter

Meldung:

28. März 2007

Kucharczyk mit Familienausschuss in Brüssel

Jürgen Kucharczyk besuchte im Rahmen einer auswärtigen Sitzung des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend des Deutschen Bundestages die Friedrich-Ebert-Stiftung in Brüssel. Dort wird derzeit eine Ausstellung über Willy Brandt gezeigt.
Die Delegation des Bundesfamilienausschusses traf sich in Brüssel zur engeren Abstimmung mit den für das Fachgebiet zuständigen EU-Beamten.
weiter

Meldung:

30. März 2007

Von Bochum nach Berlin

Ewelina Murawska blickte für einige Wochen hinter die Kulissen des Reichstags
Ewelina Murawska traf während ihres Praktikum u.a. auf Franz Müntefering, MdB.
Ein Praktikum im Deutschen Bundestag. Überwältigend und mächtig wirkt die Institution auf eine Studentin der Wirtschaftswissenschaften aus Bochum. Ausschlaggebend für die Entscheidung sich auf ein solches Abenteuer zu begeben ist mein politischer Werdegang. Denn schon seit fünf Jahren bin ich Mitglied bei der SPD und seitdem aktiv bei den Jusos Remscheid. Mein Schülerbetriebspraktikum absolvierte ich bei der Ratsfraktion in Remscheid. Dies lies mich die Luft des politischen Arbeitens ein wenig beschnuppern und weckte in mir das Verlangen in höhere Ebenen hinein zu schauen. Durch den ständigen Kontakt zur SPD Remscheid erfuhr ich, dass Jürgen Kucharczyk, MdB genau dies Verwirklichen konnte. Er bot ein Praktikum in seinem Büro in Berlin an, was mich natürlich sofort zum Verfassen einer Bewerbung verleitete.
weiter

Pressemitteilung:

30. März 2007

Kucharczyk lädt junge Solinger Journalistin zum Jugendpressetag ein

Der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk hat Anne Weißschädel von der „Jugendseite Solinger Tageblatt“ zum Jugendpressetag der SPD-Bundestagsfraktion nach Berlin eingeladen.

Anne Weißschädel ist eine von 100 jungen Redakteurinnen und Redakteuren aus ganz Deutschland, die vom 28. bis 30. März 2007 zu Gast beim Jugendpressetag der SPD-Bundestagsfraktion waren. Bereits zum sechsten Mal treffen Jung-Journalisten mit SPD-Bundestagsabgeordneten und Mitgliedern der Bundesregierung in Berlin zusammen, um in Pressegesprächen und Diskussionsrunden ihre Wünsche und konkreten Erwartungen an die Politik zu formulieren - und natürlich auch, um kritische Fragen zu stellen.
weiter