|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode
Meldungsarchiv

Pressemitteilung:

02. Februar 2007
Positiv: Jeder Mensch soll über Krankenversicherungsschutz verfügen

Erklärung zum GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz

Strukturelle Dilemma trüben Bilanz
Der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk hat heute im Deutschen Bundestag trotz umfangreicher Kritik für das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz votiert und erklärt zu seinem Abstimmungsverhalten:

„Reformen der Gesundheitsversorgung und der Krankenversicherung berühren immer - mehr als viele andere Fragen - die Gesamtheit der Bevölkerung. Reformen in diesem Bereich sind deshalb mit besonderer Sorgfalt und Verantwortung anzugehen und zu gestalten. Das solidarische System der Krankenversicherung ist ein zentraler Bestandteil unseres Sozialstaates. Das Gesundheitssystem bindet schließlich über 250 Milliarden Euro an Mitteln und bildet in sich den größten geschlossenen Arbeitssektor in unserem Land.

weiter

Pressemitteilung:

12. Februar 2007
Bergischer Bundestagsabgeordneter ruft Jugendliche zum Mitmachen auf

Mehr Bewegung in die Beteiligung!

"Come in Contract" geht in die nächste Runde
Der Bergische SPD- Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk möchte Kinder und Jugendliche auf das erfolgreiche Beteiligungsmodell „Come in Contract“ aufmerksam machen. Bereits in den letzten Jahren erfolgreich durchgeführt, wird die Methode innerhalb des Aktionsprogramms für mehr Jugendbeteiligung neu aufgelegt. Dabei bringen neue Themen mehr Bewegung in die Beteiligung: demographischer Wandel, jugendliches Engagement, Bildung und Ausbildung.

„Come in Contract“ richtet sich an Kinder und Jugendliche, die über ihre Wünsche und Vorstellungen direkt und gleichberechtigt mit verantwortlichen Personen in Politik und Gesellschaft verhandeln möchten. Zentraler Punkt dabei ist die beidseitige Ver-einbarung. Jugendliche entwickeln Ideen und Forderungen für Vereinbarungen („contracts“) und führen Gespräche über die Themen, die ihnen wichtig sind.

weiter

Pressemitteilung:

19. Februar 2007
Bei Kinderfreundlichkeit gutes Mittelfeld

UNICEF fordert Deutschland zum Handeln auf

Weitere Verbesserungen wünschenswert
Zu den Ergebnissen der aktuellen UNICEF-Studie erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk, MdB:

„Das Ergebnis der UNICEF-Untersuchung stellt klar, dass die Bundesrepublik Deutschland bezüglich der Kinderfreundlichkeit ein gutes Mittelmaß einnimmt, in vielen Punkten allerdings Verbesserungen wünschenswert sind.

UNICEF hat erstmals die Lage von Kindern und Jugendlichen anhand von sechs Dimensionen umfassend verglichen: materielle Situation, Gesundheit, Bildung, Beziehungen zu Eltern und Gleichaltrigen, Lebensweise und Risiken sowie die eigene Einschätzung. Deutschland landete auf Rang 11 von 21 untersuchten Industrienationen.
weiter

Pressemitteilung:

28. Februar 2007

Bund fördert friedliches Miteinander von Anfang an

Bund stellt 19 Mio. Euro für die Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus bereit
Der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk informiert zum aktuellen Bundesprogramm:

"Mit dem am 1.1. 2007 startenden Programm „Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ will das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Zivilgesellschaft stärken, Toleranz und Demokratie fördern und die Arbeit mit rechtsextremistisch gefährdeten Jugendlichen unterstützen.

Das auf Dauer angelegte Programm knüpft an die Erfahrungen aus dem Ende 2006 auslaufenden Aktionsprogramm der Bundesregierung „Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ an und setzt zugleich die Empfehlungen der wissenschaftlichen Begleitungen um. Für das Programm sollen jährlich 19 Mio. € Bundesmittel zur Verfügung gestellt werden.
weiter