|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode
Meldungsarchiv

Pressemitteilung:

01. März 2006
Aufruf an junge Medienmacherinnen und Medienmacher.

„Jugend und Politik – (K)ein Auslaufmodell?!“

Deutscher Bundestag lädt zu Jugendmedientagen ein.
Jugendmedientage 2006
Der bergische Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk ruft junge Medienmacherinnen und Medienmacher im Bergischen Städtedreieck – von Schülerzeitungsredakteuren über Radiomacher in spe bis hin zu Nachwuchsfilmer auf, sich für die Teilnahme an den „Jugendmedientagen 2006“ im Deutschen Bundestag zu bewerben, die unter dem Motto „Jugend und Politik – (K)ein Auslaufmodell?!“ stehen.
weiter

Pressemitteilung:

01. März 2006

Entscheidung zur S7 überdenken!

Für eine schnelle Anbindung der S-Bahn-Linie 7 von Wuppertal, Solingen und Remscheid nach Düsseldorf spricht sich der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk in einem Schreiben an Landesverkehrsminister Oliver Wittke (CDU) aus.

Der Bundestagsabgeordnete ist mit der Rückstufung der S 7 im Verkehrsplan nicht einverstanden und verbindet seinen Protest daher mit der Bitte an den Landesminister, die Entscheidung zu überdenken.

weiter

Pressemitteilung:

09. März 2006
Pressemitteilung

Unternehmensinsolvenzen im Bergischen Städtedreieck nehmen ab

Der bergische Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk erklärt zum erfreulichen Rückgang der Unternehmensinsolvenzen:

Die kontinuierliche Wirtschaftspolitik der SPD im Bund zeigt Erfolge: Die Unternehmensinsolvenzen sind im vergangenen Jahr um 21,1 Prozent in Remscheid und um 21,3 Prozent in Solingen zurückgegangen. Auch in Wuppertal gingen die Unternehmensinsolvenzen um 11,8 Prozent zurück. Dies gab jetzt das Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW bekannt. Das ist ein weiteres Zeichen zunehmender wirtschaftlicher Stärke.
weiter

Pressemitteilung:

09. März 2006
Pressemitteilung

Kritik an Laschet

Kinder- und jugendpolitische Rede im Plenum
Der bergische Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk hat in seiner zweiten Rede im Plenum des Deutschen Bundestages die Pläne von NRW-Familienminister Armin Laschet (CDU) scharf kritisiert.

Anlässlich der Beratungen zum 12. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung sprach sich Jürgen Kucharczyk für ein Verständnis von Kinder- und Jugendpolitik als gesamtgesellschaftliche Querschnittsaufgabe aus.

weiter

Rede:

14. März 2006
Zweite Rede im Deutschen Bundestag

Eingefahrene Denkmuster über Bord werfen

Jürgen Kucharczyk, MdB
In der 22. Sitzung des Deutschen Bundestages vom 09. März 2006 sprach Kucharczyk im Rahmen der Debatte über den Zwölften Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung. Die Rede können sie sich hier anschauen.
Links:
Bundestagsrede am 09. März 2006: "Eingefahrene Denkmuster über Bord werfen!"

Pressemitteilung:

31. März 2006
Pressemitteilung

Die Entscheidung zur L 419 – Wo bleibt der Einsatz der CDU-Landtagsabgeordneten?

Zur Entscheidung, die L 419 vorerst nicht auszubauen, erklären die bergischen SPD-Bundestagsabgeordneten Jürgen Kucharczyk und Manfred Zöllmer:

„Erstaunt und verärgert haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass der dringend benötigte Ausbau der L 419 im Gesamtverkehrsplan für NRW immer noch nicht weiter höher eingestuft worden ist. So erfreulich die Inbetriebnahme des Burgholz-Tunnels, der auf einem Antrag der SPD-Ratsfraktion aus dem Jahr 1984 fußt, für die Bergische Region ist, wirtschafts- und verkehrspolitisch zu Ende gedacht ist das Projekt erst dann, wenn der Lückenschluss von Lichtscheid zur A 1 zügig realisiert wird. Daher haben Oberbürgermeister Peter Jung und die SPD-Ratsfraktion Wuppertal unsere volle Unterstützung, wenn sie die Entscheidung der Landesregierung nicht hinnehmen und den angekündigten Lückenschluss zur A 1 weiterhin vehement bei Landesverkehrsminister Oliver Wittke einfordern.

weiter