|

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode

SPD-Bundestagsabgeordneter der 16. Legislaturperiode
Meldungsarchiv

Pressemitteilung:

Berlin, 02. November 2005
Pressemitteilung

Belange der Mieter haben oberste Priorität

Zu dem von der Landesregierung (CDU/FDP) geplanten Verkauf der Landesentwicklungsgesellschaft (LEG) erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

Die Interessen der Mieterinnen und Mieter müssen beim geplanten Verkauf der LEG im Vordergrund stehen. Allein in Remscheid, Solingen und Wuppertal haben viele Menschen in den über 4.000 modernen und preiswerten LEG-Wohnungen ein sicheres Zuhause gefunden. Die LEG hat sich stets für die Belange ihrer Mieterinnen und Mieter eingesetzt. Eine Aushöhlung der Mieterschutzrechte darf nicht eintreten.
weiter

Meldung:

21. November 2005
Praktikum bei Jürgen Kucharczyk

"Mittendrin statt nur dabei!"

Mein Schülerpraktikum im Deutschen Bundestag
Der 16-jährige Gummersbacher Gymnasiast Florian Engelmeier absolvierte im November 2005 ein Praktikum im Abgeordnetenbüro von Jürgen Kucharczyk, MdB.
Der 16-jährige Florian Engelmeier hat in den ersten beiden November-Wochen ein Schülerpraktikum im Berliner Büro von Jürgen Kucharczyk absolviert. In einem Bericht schildert er seine Eindrücke von der Parlamentsarbeit "hinter den Kulissen".
weiter

Pressemitteilung:

Berlin, 22. November 2005

Alkoholmissbrauch vorbeugen - Kommunale Suchtprävention lohnenswert für die Kommunen

Am 15. Dezember 2005 ist Einsendeschluss für Bewerbungen von Kommunen für den dritten bundesweiten Wettbewerb zur kommunalen Suchtprävention. Themenschwerpunkt sind Maßnahmen zur &8222;Alkoholprävention vor Ort&8220;. Städte, Landkreise und Gemeinden in Deutschland sind aufgefordert, Wettbewerbsbeiträge beim Deutschen Institut für Urbanistik einzureichen.
weiter

Pressemitteilung:

29. November 2005

Kucharczyk wird Mitglied des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Zur Besetzung der Ausschüsse des 16. Deutschen Bundestages erklärt der bergische SPD-Bundestagsabgeordnete Jürgen Kucharczyk:

Die Arbeit als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend war ein erklärter Wunsch von mir. Umso mehr freut es mich, dass meinem Anliegen bei der Besetzung der Ausschüsse Rechnung getragen wurde. Gleiches gilt für den Ausschuss für Arbeit und Soziales, in dem ich als stellvertretendes Mitglied vertreten sein werde.
weiter